Sichere Eisfachmesse GELATISSIMO

Aussteller glauben an sichere Eisfachmesse

Damit die GELATISSIMO vom 5. bis 9. Februar 2022 in Stuttgart sicher vonstattengehen kann, hat die Messe Stuttgart ein effektives Hygiene- und Sicherheitskonzept entwickelt, das sich je nach Bedarf an die geltenden Regelungen anpassen lässt. Damit steht einer sorgenfreien Durchführung der größten Eisfachmesse nördlich der Alpen nichts mehr im Weg.

Gute Aussichten für eine sichere Eisfachmesse GELATISSIMO

Die GELATISSIMO, die vom 5. bis 9. Februar 2022 in Stuttgart stattfindet, ist die größte Fachmesse für handwerklich hergestelltes Speiseeis nördlich der Alpen. Unternehmen stellen hier die Zutaten für den Geschäftserfolg von Gelatieri, Eisdielen- und Café-BesitzerInnen sowie Gastronomen und Gastronominnen vor. Sie zeigen die besten Techniken und Rohstoffe, präsentieren modernstes Equipment und informieren zu neuen Vertriebskonzepten.

Wenn aber in Zeiten, wie wir sie gerade erleben, Menschen aus aller Welt zusammenkommen, braucht es ein funktionierendes Hygiene- und Sicherheitskonzept, das sich schnell und flexibel an neue Gegebenheiten anpassen lässt und so bestmöglich Schutz für alle Teilnehmenden bietet.

Offenes Gespräch mit Unternehmen sorgt für Klarheit

IIn den letzten Wochen hat das Projektteam der GELATISSIMO intensive Gespräche mit den ausstellenden Unternehmen geführt und darüber informiert, wie eine erfolgreiche Eisfachmesse unter Berücksichtigung der Corona-Verordnung realisierbar ist. Im persönlichen Austausch konnten die Teilnehmenden ihre Bedenken äußern und offen Fragen stellen, um gemeinsam Lösungen zu entwickeln. Ein Schwerpunkt lag dabei auf der Durchführung von Verkostungen am Stand. „Wir sind von der ersten Stunde an Partner und Aussteller der GELATISSIMO. Selbstverständlich wollen wir auch bei der kommenden Ausgabe dabei sein“, erklärt Viola Pfersich, Geschäftsführerin beim Pfersich Fachgroßhandel. „Zwar konnten wir uns eine Messe unter Pandemiebedingungen vorerst nicht vorstellen, die Gespräche mit dem Projektteam haben uns aber bei der Entscheidung für die erneute Teilnahme geholfen“, so Pfersich weiter.

Fachgroßhandel. „Zwar konnten wir uns eine Messe unter Pandemiebedingungen vorerst nicht vorstellen, die Gespräche mit dem Projektteam haben uns aber bei der Entscheidung für die erneute Teilnahme geholfen“, so Pfersich weiter. Eine Veranstaltung lebt für die ausstellenden Unternehmen einer Food-Messe vom Schmecken, Riechen, Fühlen und Ausprobieren der Produkte. Mit dem Konzept der Messe Stuttgart ist das möglich. Stefan Lohnert, Geschäftsführer der Messe Stuttgart, erläutert, wie Verkostungen auf der Fachmesse auch in Corona-Zeiten umsetzbar sind: „Wer sich an einem festen Platz stehend oder sitzend befindet, kann die Maske – wie aus dem Eiscafé oder Restaurant bekannt – ablegen und die Produkte verkosten. Somit gibt es am Stand nahezu keine Einschränkungen.“ Darüber zeigt sich Johannes Roiner, Geschäftsleitung Fabbri, ebenfalls erleichtert. „Das gemeinsame Erleben der Produkte und der persönliche Austausch darüber, welche unserer Angebote am besten zum Betrieb und dessen Anforderungen passen, ist aus meiner Sicht unverzichtbar“, teilt Roiner mit. „Für uns ist die GELATISSIMO die wichtigste Plattform im deutschsprachigen Raum zur Präsentation unseres Unternehmens und unserer Konzepte.“

Damit alle Teilnehmenden der Eisfachmesse eine sichere und dennoch inspirierende Messe in Stuttgart erleben können, werden unter anderem die Gänge zwischen den Messeständen auf fünf Meter Breite erweitert. Außerdem sind zusätzliche Gesprächs- und Verkostungszonen geplant, um mehr Platz zum Netzwerken auf dem Messegelände zu bieten. Darüber hinaus ist eine lückenlose Kontaktnachverfolgung durch die verpflichtende Online-Registrierung gewährleistet. Auf diese Weise können die Fachbesucher und -besucherinnen wie gewohnt innovative Lösungen vor Ort erleben, Erfahrungen unter Kollegen und Kolleginnen austauschen und neue Kontakte knüpfen oder bestehende pflegen. „Wir glauben an eine sichere und erfolgreiche Umsetzung der Messe“, bekräftigt Lohnert noch einmal. „Unser Konzept hat bereits viele überzeugt. Die Erfolgsgeschichte der GELATISSIMO wird also 2022 fortgeschrieben.“

Bei allen Sicherheitsmaßnahmen orientiert sich die Messe Stuttgart an den Vorgaben des Landes Baden-Württemberg. Hiernach entscheidet sich, ob weiterhin die 3G-Regelung zu befolgen ist oder nur genesene und geimpfte Personen eingelassen werden dürfen.

Messe setzt entscheidende Impulse

Zur Eisfachmesse im Februar 2022 rechnen die Veranstalter mit ebenso vielen teilnehmenden Betrieben wie in den vergangenen Messejahren, schließlich sind das Interesse und der Bedarf am persönlichen Erfahrungsaustausch vor Ort groß. „Die GELATISSIMO ist für unsere Branche enorm wichtig, bietet sie uns doch innerhalb kürzester Zeit die Gelegenheit für das direkte Gespräch mit möglichst vielen Kunden und Kollegen“, sagt Domenico Sposito, Sales Manager bei Carpigiani. Auf der Stuttgarter Eisfachmesse erwartet die Besucherinnen und Besucher ein gewohnt umfangreiches Rahmenprogramm mit spannenden Wettbewerben, Fachvorträgen und Live-Shows. „Gerade das ausgewogene Programm der Messe aus Produktpräsentation und der Vermittlung von echtem Know-How durch die besten Speiseeis-Experten der Branche bietet sehr wichtigen Input für Gelatieri, Gastronomen und Konditoren“, ist Mario Annegarn, Geschäftsführer der GEBAS GmbH, überzeugt. Aus diesem Grund sind er und sein Team bei der GELATISSIMO 2022 ebenfalls vertreten.

Zeitgleich zur Eisfachmesse findet auf demselben Gelände mit der INTERGASTRA eine der europäischen Top-3-Fachmessen für Gastronomie, Hotellerie und Außer-Haus-Markt statt. Hier werden weitere Ideen für die gastgebende Branche vorgestellt, die ebenso für Gelatieri von Bedeutung sind.

Empfehlenswert für Eisprofis, die einen Schwerpunkt ihres Geschäfts auf Kaffee setzen, ist der Stuttgart Coffee Summit, bei dem Wissenswertes von der Bohne bis zur Tasse in Verkostungen, Vorträgen und interaktiven Workshops vermittelt wird. Einmalig in Sachen Fachkompetenz und Expertendichte zum Thema Kaffee ist außerdem das Coffee Symposium, bei dem die Fachleute der Branche ihr Spezialwissen teilen und sich über Trends, die aktuelle Marktsituation und neueste wissenschaftliche Erkenntnisse austauschen. Ein Highlight für Betriebe mit Terrassengeschäft ist zudem die Sonderschau „Outdoor. Ambiente. Living“ im Rothaus Park, wo die ausstellenden Unternehmen innovative Lösungen rund um das Thema Sonnen- und Wetterschutz in der Außengastronomie vorstellen. Abgerundet wird das Konzept der thematischen Schwerpunkte auf dem Messegelände mit einem bunten Angebot der Brauereien, Softgetränkehersteller und Winzerbetriebe in der Getränke-Halle.

Weitere Informationen zur GELATISSIMO unter www.gelatissimo.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.