Schwerpunkt Kaffee

Intergastra trifft mit Kaffee ins Schwarze

Mit dem Stuttgart Coffee Summit bietet die INTERGASTRA (15. bis 19. Februar 2020), Leitmesse für Hotellerie und Gastronomie, dem Special Interest Thema Kaffee eine gefragte Plattform. Zum fünften Mal kommen Kaffeeexperten und -liebhaber aus aller Welt zusammen, um sich über die neuesten Trends, die aktuelle Marktsituation und wissenschaftliche Erkenntnisse zum begehrten Heißgetränk auszutauschen.

Stuttgart Coffee Summit: Treffpunkt für Kaffee-Branche

Der Stuttgart Coffee Summit ist der Treffpunkt für Baristi und Kaffeekenner in Deutschland und findet im kommenden Jahr zum fünften Mal im Rahmen der INTERGASTRA, Leitmesse für Hotellerie und Gastronomie, vom 15. bis 19. Februar 2020 in Stuttgart statt. Mittlerweile gilt der Stuttgart Coffee Summit als eine der wichtigsten Veranstaltungen der Branche. Neben den neuen Wettbewerben Stuttgart Comandante und Espresso Italiano Championships sind bereits bekannte Elemente wie das RösterDorf und das CupTasting Highlights der Kaffee-Sonderschau. Zum zwei-tägigen Coffee Symposium, das parallel vom 16. bis 17. Februar stattfindet, kommen außerdem Experten aus aller Welt zusammen, um das diesjährige Thema „Kaffee im Wandel“ näher zu beleuchten und die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse vorzustellen. „Wer beim Kaffee up to date bleiben will, sollte den Stuttgart Coffee Summit und unser Coffee Symposium also nicht verpassen“, meint Kaffeeexperte Dr. Steffen Schwarz von Coffee Consulate.

„Wir verzeichnen seit Jahren sehr gute Zuwachsraten, was klar belegt, dass wir mit dem Stuttgart Coffee Summit ein interessantes und vor allem relevantes Special Interest Thema für die Gastronomie bedienen“, sagt Dr. Steffen Schwarz. Sein persönliches Highlight ist das eigens für die Veranstaltung konzipierte AromaLabyrinth. Schritt für Schritt arbeiten die Besucher sich durch elf Aromengruppen und erkunden die vielfältigen Geschmacksrichtungen einer einzigen Tasse Kaffee. „Auf diese Weise lernen die Teilnehmer sich selbst zu kalibrieren und Geschmack besser zu differenzieren“, erklärt Dr. Schwarz.

Das RösterDorf – die ganze Welt des Spezialitätenkaffees

Beim CupTasting und im RösterDorf gewinnen die Besucher tiefe Praxiseinblicke in den Kaffeekosmos, lernen von den Klein-und Mikroröstern, welchen Einfluss das Röstverfahren auf den Geschmack des Kaffees hat und können Kontakte zu Rohkaffeehändlern und Farmern knüpfen. Außerdem lassen sich die neu gewonnen Aromenkenntnisse aus dem AromaLabyrinth direkt praktisch anwenden, denn auch die Verkostung kommt beim Stuttgart Coffee Summit nicht zu kurz. Bei der Gelegenheit können die Besucher sich zusammen mit den Profis an Trends und neuartige Zubereitungsarten wie das Nitro Cold Brewing herantesten.

Neben der Kaffeebohne sind übrigens auch Kaffeekirschen und die Blätter der Kaffeepflanze verwertbar. Die Ergebnisse können die Messebesucher an verschiedenen Ständen bereits testen. „Wir beobachten aktuell, wie sich immer mehr neue Kreationen sowie Kaffeestile anderer Länder – beispielsweise aus Österreich, Portugal, Spanien und sogar aus Deutschland – am Markt durchsetzen. Das sorgt für deutlich mehr Individualisierung“, sagt der Kaffeeexperte. „Ich finde das sehr begrüßenswert, weil es zeigt, welche Bedeutung Kaffee für Konsumenten und Verbraucher hat.“

Seine ganze Aromenvielfalt kann Kaffee allerdings nur dann entwickeln, wenn von Anfang an alles richtig gemacht wurde. Nicht nur die Kaffeeart hat Einfluss auf den Geschmack. Die Bodenqualität, das richtige Maß bei der Pflanzendüngung, Wettereinflüsse und eine saubere Weiterverarbeitung sind ebenso entscheidend. „Bei der Lagerung, dem Transport, dem Rösten, Mahlen und Brühen darf nichts schief gehen“, betont der Kaffeekenner. „Kaffee ist ein halbfertiges Produkt, da kommt es auf die richtige Zubereitung an. Allein die Röstung eines Kaffees kann ihn entweder perfekt entwickeln oder komplett vernichten“, so Dr. Schwarz.

Wissen schaffen, Erkenntnisse teilen

Mehr zum Thema Kaffeeanbau und -verarbeitung sowie zur aktuellen Marktsituation und Trends für die Branche erfahren die Besucher beim Coffee Symposium. Für den Kongress kommen hochkarätige Experten aus aller Welt zusammen, um sich über die neuesten Erkenntnisse der Wissenschaft und die aktuelle Entwicklungen am Kaffeemarkt auszutauschen. Darunter B.B. Deepak Changappa von Palthope Estates, der über die Auswirkungen des Klimawandels auf die Kaffeeproduktion spricht, oder Dr. Oliver Brödel von der TH Wildau, der die Fermentation während der Kaffeeprozessierung thematisiert. Raven Sun Kwok von Earthlings Coffee klärt hingegen darüber auf, wie verschiedene Röststile das Kaffeegeschäft beeinflussen. „Beim Coffee Symposium in Stuttgart servieren wir die neuesten naturwissenschaftlichen Erkenntnisse rund um die Kaffeepflanze quasi mundgerecht. Das ist einzigartig!“, sagt Dr. Schwarz nicht ohne Stolz.

Championship für die Besten der Kaffee-Branche

Für noch mehr Spannung sorgen die neuen Wettbewerbe, die beim Coffee Summit ausgetragen werden, um die Besten der Branche zu finden und zu ehren. „Beim Stuttgart Comandante Championship gilt es, das beste Brührezept zu finden und innerhalb von zehn Minuten der Jury durch reine Handarbeit – vom Mahlen bis zum Aufgießen – einen perfekten Kaffee zu servieren“, weiß Stefan Dachale, Inhaber von Mókuska Caffè und Initiator des Wettbewerbs. Alle Teilnehmer verwenden die gleichen Bohnen, erhalten das gleiche Equipment und müssen den Kaffee auf die gleiche Weise zubereiten.

Um den konzentrierten Genuss geht es beim Espresso Italiano Championship. Optik und Geschmack, geordnete Arbeitsabläufe, ein hohes Maß an Sauberkeit und ein souveräner Umgang mit dem Equipment sind entscheidend für den Sieg und die Auszeichnung „Deutscher Meister der Baristi“. Ausrichter des Wettbewerbs ist das Instituto Espresso Italiano (IEI).

Außerdem wird beim Stuttgart Coffee Summit zum dritten Mal der KALDI Award von Coffee Consulate verliehen. Eine internationale, unabhängige Fachjury kürt damit herausragende Leistungen zur Verbesserung des Kaffees durch wissenschaftliche Arbeit und wesentliche Beiträge zum besseren Kaffeeverständnis.

Weitere Informationen zur INTERGASTRA unter www.intergastra.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.